Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Die junge Schriftstellerin Ana Svetel in guter Gesellschaft

Freitag, 28.05.2021

Am Mittwoch, den 26. Mai 2021 gastierte die junge slowenische Schriftstellerin Ana Svetel (digital) am Institut für Slawistik. Sie ist Autorin der Kurzgeschichtensammlung Dobra družba: zgodbe o prevozih (dt. Gute Gesellschaft: Geschichten von Mitfahrgelegenheiten) und des Lyrikbandes Lepo in prav (dt. Schön und recht). Im online verlaufenden literarischen Gespräch unterhielt sich Ana Svetel mit Felix Kohl über ihr Werk, ihren Blick auf verschiedene Generationen sowie auch über die Umstände, in denen sich junge Kunstschaffende in Slowenien heute befinden. Ana las aus ihren Gedichten und einen Abschnitt aus einer Kurzgeschichte. Für die Übersetzung ins Deutsche hatten die Studentinnen Lisa Ulrike Krahn, Ana-Marija Mihajlović, Laura Kramberger und Milica Rajković gesorgt. Ana Svetels Antworten im Gespräch wurden sehr präzise und geschickt von den ITAT-Studierenden Simona Drajzibner, Matija Šprogar Perko und Franziska Brunner gedolmetscht. Wir bedanken uns bei Ana Svetel für den angenehmen literarischen Rundgang durch ihr Werk und bei Felix Kohl für die interessante und kompetente Gesprächsleitung und die Durchsicht der Übersetzungen. Unser Dank gilt ebenso allen mithelfenden und teilnehmenden Studierenden sowie den Lehrenden Tatjana Koren, Helga Benigni Cokan und Laura Fekonja Fonteyn.

***

V sredo, 26. maja 2021, je na Inštitutu za slavistiko na gostovala mlada slovenska pisateljica Ana Svetel. Ana je avtorica zbirke kratkih zgodb Dobra družba: zgodbe o prevozih ter zbirke pesmi Lepo in prav. Na srečanju, ki je potekalo na spletu, se je Felix Kohl z Ano pogovarjal o njenem ustvarjanju, pogledu na različne generacije, kakor tudi o splošnem stanju oz. razmerah, v katerih se nahajajo mladi umetniki v Sloveniji. Ana je na dogodku brala svoje pesmi in odlomek iz kratke zgodbe, za prevod v nemščino so poskrbele študentke Lisa Ulrike Krahn, Ana-Marija Mihajlović, Laura Kramberger in Milica Rajković. Anine odgovore so spretno in zelo natančno v oba jezika tolmačili študentje prevajalstva z našega inštituta – Simona Drajzibner, Matija Šprogar Perko in Franziska Brunner. Gostji Ani Svetel se zahvaljujemo za prijeten literarni nastop, Felixu Kohlu pa za zanimivo in strokovno vodenje pogovora ter pregled prevodov. Hvala tudi vsem sodelujočim študentom ter njihovim učiteljicam - Tatjani Koren, Helgi Benigni Cokan in Lauri Fekonja Fonteyn.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.