Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Filmreihe zum Spanischen Bürgerkrieg

Montag, 17.06.2019

Montag 17. Juli:
Brigadistas – Solidarios de leyenda
Film von José Luis Galán, 2011

In dem vor 80 Jahren beendeten Spanischen Bürgerkrieg standen einander die demokratisch gewählte Volksfrontregierung der zweiten Spanischen Republik und die rechtsgerichteten Putschisten unter General Francisco Franco, die von Hitler und Mussolini unterstützt wurden, gegenüber. Die Regierung erhielt Unterstützung von etwa 35.000 Internationalen Brigadist*innen, die aus 53 Nationen stammten, darunter 1.400 aus Österreich.
Der von AABI (Asociación de Amigos de las Brigadas Internacionales; Vereinigung der Freunde und Freundinnen der Internationalen Brigaden) produzierte Film zeichnet die verschiedenen Stationen der Erinnerung an den Spanischen Bürgerkrieg nach, die regelmäßig im Rahmen eines Gedenkmarsches (Marcha memorial) zu besuchen sind. Er illustriert die lebendige Erinnerungskultur in Spanien, die jedoch keine offizielle ist, sondern von der Basis ausgeht. Der Film thematisiert auch die Revision der Geschichte des Bürgerkrieges durch die Diktatur Francos und lässt viele ehemalige spanische und internationale Kämpfer und Freiwillige zu Wort kommen.

Anschließend:
Vortrag von Georg Pichler (Madrid): „Desmemoria. Zur Debatte über Bürgerkrieg und Franquismus in Spanien
Eröffnung der Fotoausstellung von Georg Pichler: „Camaradas: Österreicherinnen und Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg“


Montag, 17. Juni um 18.30: BRIGADISTAS – SOLIDARIOS DE LEYENDA
Dokumentarfilm mit englischen Untertiteln
. Eintritt frei
Vortrag von Georg Pichler (Madrid): „DESMEMORIA“
Fotoausstellung „CAMARADAS“
Institut für Translationswissenschaft, Merangasse 70, 1. Stock

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.