Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Christina Korak für den Lehrpreis nominiert

Freitag, 26.06.2020

Wir freuen uns sehr, dass Christina Korak von mehreren Studierenden ihrer BA-Seminare zum Lehrpreis der Universität Graz nominiert wurde, der in diesem Jahr unter dem Fokus „Studierende aktivieren“ vergeben wird. In ihren parallel geführten Seminaren ergründete sie mit ihren Studierenden vielschichtige Zusammenhänge von Translation und Protest. So entstanden u.a. Bachelor-Arbeiten zum aktivistischen Übersetzen und Dolmetschen für gesellschaftspolitische Bewegungen (Translatorisches Handeln für Julian Assange), über Translationstechnologie im Einsatz gegen unethische Informationspraktiken (Maschinelle Übersetzung im Kampf gegen Fake News) bis hin zur Translation von Liedern alternativer Musikgenres (Cash für deine Mutter. Weiblicher Deutschrap als Translationsphänomen) und zu alternativen Translationsplattformen (Translatorische ÜbersetzerInnen-Netzwerke im Protest gegen die englischsprachige Globalisierung).

Wir gratulieren herzlich zur Nominierung!

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.