Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

IT-Einsatz in der Lehre

Informationstechnologien für die Lehre

 

Terminologiedatenbank in der Lehre einsetzen

Wenn Sie mit Ihren Studierenden eine Terminologiedatenbank zum Thema ihrer Lehrveranstaltung aufbauen möchten, wenden Sie sich bitte an Gernot Hebenstreit.

 

Materialien online zur Verfügung stellen, E-Learning Kurse erstellen

Um Ihren Studierenden Lehrmaterialien online zur Verfügung zu stellen bieten Ihnen die Universtität bzw. das Institut folgende Möglichkeiten:

UniGrazOnline

UGO bietet im Zusammenhang mit der Lehrveranstaltungsbeschreibung die Möglichkeit, Dateien hochzuladen. 

  • Vorteil für Studierende: Die Dateien stehen für die Studierenden direkt in UGO zur Verfügung.
  • Nachteil: keine Möglichkeit, Dateien z.B. in Ordnern thematisch zu strukturieren, daher bei einer größeren Zahl von Dateien schwer zu überblicken; insgesamt sind die UGO-Seiten nicht sehr leserfreundlich gestaltet und daher eher unübersichtlich.
  • unidirektional, ein Dateienupload durch Studierende ist nicht möglich.

Institutsserver

Gerhard Koscher kann auf Wunsch einen Bereich auf einem der Institutsserver einrichten, über den Dateien online zugänglich gemacht werden können. Auf der Institutshomepage wird ein Link eingerichtet, der die Studierenden zur Downloadseite führt.

  • Vorteil für Lehrende: Die Dateien lassen sich am Institut sehr einfach über den Windows Explorer verwalten. Man kann eine Ordnerstruktur festlegen und Dateien dadurch thematisch ordnen. Dateien-Upload ist über das Web auch von außerhalb des Instituts möglich.
  • Für den Zugang benötigt man einen gültigen UniGrazOnline-Account.

Lernplattform

An der Universität steht derzeit eine Lernplattform zur Verfügung: Blackboard (früher "WebCT"). Dieses System sollten Sie wählen, es nicht nur darum geht, Material zugänglich zu machen, sondern wenn das System Sie auch in der Interaktion mit den Studierenden unterstützen soll.

  • Vorteile
    • mit Abstand am meisten Möglichkeiten, Lehrmaterial zu strukturieren
    • Abwicklung von Arbeitsaufträgen ist individuell oder in Gruppen möglich
    • Man kann Selbsttests einrichten und auch Klausuren über die Plattform abwickeln
    • Man entlastet die eigene Mail-Box, weil die Kommunikation zur Lehrveranstaltung auf die Plattform konzentriert werden kann
    • Berechnung von Noten auf der Basis von Zwischenergebnissen
    • Unterstützung seitens des ZID durch Einschulungen und E-Tutorien
  • Nachteile
    • Gewisser Einarbeitungsaufwand
    • Wie jedes System hat auch Blackboard seine Macken

Ansprechperson am ZID ist Frau Dr. Christine Kapper. Näheres zur Lernplattform finden Sie auf dieser Seite des ZID.

 

Private Webspaces, Disskussionsforen, WIKIs etc

Wenn Sie andere Web-Dienste in Ihrer Lehre einsetzen und wünschen, dass auf der Institutshomepage unter Materialien zu Lehrveranstaltungen ein Link gesetzt wird, wenden Sie sich bitte an web.itat(at)uni-graz.at.

 

[LAMM] Learner Autonomous Language Material

LAMM ist ein Projekt des INIG in Kooperation mit dem "Treffpunkt Sprachen"

"LAMM ist eine datenbankgestützte Sprachlernumgebung, die dzt. ca. 600 Lückentextübungen für 7 Sprachen verschiedenen Lernniveaus umfasst. Die Umsetzung erfolgte mit Java und XML, zur Verwendung des Programms ist lediglich ein Browser und die (in neueren Betriebssystemen bereits integrierte) Java-Runtime-Umgebung nötig.

 

LAMM verfolgt ein offenes Konzept: SprachlehrerInnen können das vorhandene Material nutzen und neue Übungen erstellen und in die Datenbank laden. Die Übungserstellung erfolgt mit einem Wizard, wobei die Lückentexte sehr leicht notiert werden können. So können auch sehr kurzfristig Übungen nach Bedarf erstellt werden.

 

In der derzeitigen Projektphase wird an der Implementierung von multimedialen Hörverstehensübungen und an der Vereinfachung der Client-Software für die Übungsersteller gearbeitet." (Quelle: INIG Projekte 2008)

 

Mehr zu diesem Projekt finden Sie hier.

Institutsleiter

Univ.-Prof. Dr.

Pekka Kujamäki

Telefon:+43 316 380 - 2673

Stellvertretende Institutsleiterin

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.phil.

Nadja Grbic

Telefon:+43 316 380 - 2678

Kontakt

Sekretariat
Merangasse 70/1 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 2665, 2666
Fax:+43 (0)316 380 - 9785

Parteienverkehr Sekretariat:
Mo - Fr 09:30 - 12:00 Uhr
Di + Do 14:00-15:30 Uhr

Prüfungsreferentin
Andrea Penz:
Mo - Mi 09:30 - 12:00 Uhr
Mo + Di 13:30 - 15:00 Uhr



Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.