Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Untertitelungsprojekte

Found in Translation (Pronađeno u prijevodu) 2014

unter der Leitung von Claudia Andres

 

Vom 30. Juni bis 12.Juli 2014 haben 10 Studierende und eine Lehrende des B/K/S-Lehrgangs am Erasmus Intensivprogramm Found in Translation (Pronađeno u prijevodu) in Rijeka teilgenommen. Das Projekt wurde durch die Riječka Kroatistička Škola der Universität Rijeka organsiert und durch das Erasmus Intensivprogramm finanziert.

 

Das dritte und zugleich letzte Jahr des Projektes stand im Zeichen der Audiodeskription, d.h. der Anpassung von audiovisuellen Inhalten für Blinde und Sehschwache.  anhand ausgewählter kroatischer Zeichentrickfilme, die nach den "Priče iz davnine" ("Kroatische Märchen Aus Urväterzeiten") von Ivana Brlić Mažuranić entstanden sind. Neben den Studierenden des ITAT nahmen auch 10 Studierende der Universität Krakau (Polen) sowie 10 Studierende der Universität Udine (Italien) am Projekt teil.

 

Stimmen zum Projekt:

Priopćenje za medije / Medienmitteilung

Beitrag RITV (ab Minute 08:21)

Bilder zum Projekt:

Found in Translation (Pronađeno u prijevodu) 2013

unter der Leitung von Zrinka Primorac Aberer und Claudia Andres

 

Vom 1. bis 14. Juli 2013 haben 10 Studierende und 2 Lehrende des B/K/S-Lehrgangs am Erasmus Intensivprogramm Found in Translation (Pronađeno u prijevodu) in Rijeka teilgenommen. Das Projekt wurde durch die Riječka Kroatistička Škola der Universität Rijeka organsiert und durch das Erasmus Intensivprogramm finanziert.

 

Im zweiten Jahr des Projekts wurden zwei aktuelle kroatische Dokumentarfilme - "Pun kufer" ("Uns reicht's") und "Veliki dan" ("Der große Tag") - mittels Untertitel ins Deutsche, ins Italienische und ins Polnische übersetzt. Neben den Studierenden des ITAT nahmen auch 10 Studierende der Universität Krakau (Polen) sowie 10 Studierende der Universität Udine (Italien) am Projekt teil.

 

Stimmen zum Projekt:

Organisatorin des Projekts:

Bilder zum Projekt:

Found in Translation (Pronađeno u prijevodu) 2012

unter der Leitung von Tatjana Pifrader und Zrinka Primorac Aberer

 

Vom 2. bis 15. Juli 2012 haben 10 Studierende und 2 Lehrende des B/K/S-Lehrgangs am Erasmus Intensivprogramm Found in Translation (Pronađeno u prijevodu) in Rijeka teilgenommen. Das Projekt wurde durch die Riječka Kroatistička Škola der Universität Rijeka organsiert und durch das Erasmus Intensivprogramm finanziert.

 

Ziel des Projekts war es, den aktuellen kroatischen Kinderfilm "Koko i duhovi" ("Koko und die Geister") mittels Untertitel ins Deutsche, ins Italienische und ins Polnische zu übersetzen. Neben den Studierenden des ITAT nahmen auch 10 Studierende der Universität Krakau (Polen) sowie 10 Studierende der Universität Udine (Italien) am Projekt teil.

Die Studierenden des ITAT wurden während 2 Semestern in Übersetzungsmodulen auf das Projekt vorbereitet.

 

Stimmen zum Projekt:

Organisatorin des Projekts:

Kontakt

Fachbereich BKS Mag. Zrinka Primorac Aberer Telefon:+43 (0)316 380 - 2685

Sprechstunde nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.